Wie binde ich ein Tragetuch?

 

Wir tragen unseren kleinen Mann nun seit 7 Monaten und nicht nur er liebt es.

Das Tragen ist praktisch und man kann das Baby so einfach leichter beruhigen.

 

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten sein Baby zu tragen. Mit einem Tragetuch oder in einer fertigen Trage.

 

Das Tuchbinden erfordert etwas Übung. Es ist also auf jeden Fall von Vorteil, sich hier gut über die Bindetechniken zu informieren

 

Auch bei einer fertigen Trage sollte man auf ein paar Dinge achten. Denn auch hier gibt es je nach Trage viele Einstellungsmöglichkeiten und Tragevarianten.

Ich kann euch die Babytragen von Hoppediz "Bondolino" oder von Manduca sehr empfehlen. Am besten geht man hierfür mal in ein Geschäft, um die Tragen am Körper auszuprobieren.

 

Eine Tragtuchberaterin hat mir verschiedene Bindetechniken mit dem Tuch gezeigt.

Zusammen mit meinen Tragetüchern von Kokadi.de möchte ich euch weiter unten im Text die zwei gängigsten Bindetechniken kurz erklären.

 

Ich bin 174cm groß und mein Tragetuch hat die Größe 5 (ca. 4,20m lang). 

Wenn mein Mann damit auch binden wollen würde, wäre Größe 6 (4,70m) besser.

Mein Tuch besteht aus 100% Bio-Baumwollen und einem Flächengewicht von circa 170 g/m².

Das Design nennt sich "Heart2Heart".

Tragetuch "Heart2Heart" von Kokadi 

 

Die RingSling hat eine Einheitsgröße mit einem Flächenmaß von 225 g/m². Das Design trägt den Namen "Diorite Stars". 

 Die "Ring Sling" von Kokadi 

 

Die "Ring Sling" eignet sich für das seitliche Tragen. Den Hüftsitz. Das Tuch muss nicht großartig gebunden werden, sondern kann ganz einfach durch die beiden Ringe gezogen werden. Hierfür findet man einfache Anleitungen bei kokadi.de.

 

Grundsätzlich empfiehlt sich für ein Neugeborenes eher ein elastisches Tragtuch. Dieses schmiegt sich besonders gut an den kleinen Körper an und ist einfach zu binden. Die Bindetechnik beim elastischen Tuch ist eine andere als bei einem festen Tuch. Hier muss unbedingt darauf geachtet werden, dass der Rücken gut unterstützt wird, die natürliche rundliche Haltung beibehalten wird und das Tuch nicht zu locker sitzt.

 

Praktisch...für kalte Tage gibt diverse Jackeneinsätze, oder auch Tragejacken um das Baby unter der Jacke tragen zu können. 

Der Vorteil dabei ist, dass du dein Baby draußen nicht dick einpacken musst, da es durch deine Körperwärme bestens geschützt ist.

Ich verwende beispielsweise den Jackeneinsatz "Kumja" welcher einfach durch einen Reißverschluss Adapter an meiner Jacke befestigt werden kann.

http://kumja.de 

 

Meine beiden folgenden Anleitungen zur Bindetechnik, sind für feste Tücher geeignet.

Die Anleitungen dienen als hilfreiche Gedächtnisstütze. Am besten schaut ihr euch dazu auch nochmal auf dem YouTube Kanal von Kokadi die passenden Videos an.

 

Die klassische Hüfttrage 

 

Als erstes müsst ihr euer Tuch wie folgt vorbereiten:

  • Mitte des Tuches finden

  • kleiner Finger und Ringfinger halten die Oberkante unter Spannung

  • die übrigen Finger raffen das Tuch zu einem glatten Strang

  • gerafften Strang auf die Schulter legen

  • Badehandtuchtest

  • innere Kanten zusammenführen – Miss World

  • mit der freien Hand nach hinten gehen, Material von hinten her einraffen

  • Tuchstrang übergeben und Material von vorn einraffen

  • Flacher Knoten – erster Schlag

  • gerade stehen, Beckenkamm tasten

  • Schlaufe auf Beckenkammhöhe einstellen

  • Knoten schließen

  • überschüssiges Material in den Knoten einarbeiten

  • Stellschritt und zuhebeln

  • Knoten auf dem Rücken platzieren, nicht zu hoch und nicht zu tief zwischen WS und

    Schulterblatt

Jetzt kommt das Baby ins Tuch:

  • Baby über die Seite aufnehmen, auf die Schulter geben

  • Schärpe von unten her öffnen, Füßchen ins Tuch holen

  • Kind auf der Hüfte platzieren, dabei auf den Tuchstrang setzen – Zeit geben

  • ggf. Kind anheben und Sitz des Knotens korrigieren

  • Innenkante finden

  • einmal um den Po herum

  • raffender Handgriff, wandernder Handgriff, Baby gleichmäßig von allen Seiten

    einhüllen

  • bei kleineren Babys: Drittelregel, Mützchentest, Tuch zurück in den Schulter-Nacken-

    Bereich

  • bei größeren Babys: Materialschwerpunkt liegt unter dem Po

  • tiefer Sesselsitz

    III. Bindung festziehen

  • von unten unter den Tuchstrang greifen, Handinnenfläche zeigt zum Gesicht, „pack

    dir an die Nase“

  • Oberkante greifen und raffen, raffen, raffen....bis nur etwa ein cm übrig bleibt

  • Baby anheben, Material halten, nicht wieder hergeben und nach außen kippen

  • Drehung nach hinten geben, Klick im Knoten

  • gerafftes Material über die Schulter ziehen, dabei das Baby anheben

  • Tuch über der Schulter verteilen, die Mitte des Tuches liegt über der Mitte der

    Schulter

  • am Tuchende ziehen, evtl Knoten unter dem Po

  • nachhocken, tiefen Sesselsitz unterstreichen

Um das Baby wieder aus dem Tuch zu nehmen, löst ihr die Spannung und nehmt die untere Kante nach oben. 

 

Wickelkreuztrage 

 

Als erstes bereitet ihr euer Tuch wieder wie folgt vor:

  • Mitte finden

  • kleiner Finger und Ringfinger halten die Oberkante unter Spannung

  • die übrigen Finger raffen das Tuch bis zur Mitte

  • Halbschürze vor den Bauch

  • Oberkanten nach hinten führen

  • hinter dem Rücken beide Tuchbahnen in die rechte Hand, der Zeigefinger teilt die

    Tuchbahnen

  • die linke Hand geht von unten her unter die linke Tuchbahn

  • rechte Oberkante greifen und kreuzen

  • an den Oberkanten entlang weit nach vorne gehen

  • Tuchbahnen locker auf die Schultern holen

  • ggf. nach hinten beugen und Kanten ausschütteln, ablegen

  • Tuchbahnen vollständig auf die Schultern holen, Kanten sind nicht eingerollt,

    Tuchkreuz liegt glatt auf dem Rücken auf

  • Kantentest

  • Körbchen körpernah einstellen

     

Jetzt setzt ihr das Baby ins Tuch

  • Baby über die Seite aufnehmen, auf die Schulter legen

  • linken Tuchstrang unter der Achsel parken

  • eine Hand geht von unten durch den Strang

  • mit der Hand beide Füßchen in Empfang nehmen, Baby auf dem Strang latzieren,

    Strang verläuft in den Kniekehlen, anhocken

  • mit raffenden Bewegungen gleichmäßig einhüllen

  • Drittelregel, Mützchentest, Material zurück in den Schulter-Nacken-Bereich

  • Baby anhocken, tiefer Sesselsitz

    III. Bindung festigen

  • unteren Tuchstrang straffen (erste Handvoll Nackenkante, dann ganzen Strang), zur

    Seite arbeiten, dabei Po anheben

  • oberen Tuchstrang straffen (erste Handvoll Nackenkante, dann ganzen Strang), zur

    Seite arbeiten, dabei Po anheben

  • bei Falten auf dem Rücken: Daumen wandert an der Oberkante entlang von Schulter

    zu Schulter und holt die Falten aus dem Tuch

  • optional, wenn das Schulter-Nacken-Material noch zu locker ist: inneres Drittel greifen

    und Schulter-Nacken-Material straffen, dabei Po anheben, wichtig: nicht zu fest

    ziehen

  • Tuchbahnen auf Schulterhöhe des Kindes aufnehmen und Hula tanzen, zur Seite

    arbeiten und ablegen

  • Tuchbahnen an den Seiten entlang nach unten führen - Hosenträger

  • unter dem Po kreuzen und unter den Beinchen nach hinten führen

  • Flacher Knoten, Stellschritt, zuhebeln

  • nachhocken, tiefer Sesselsitz

  • ggf. Tuch auf der Schulter oder über dem Rücken des Kindes auffächern

Um das Baby wieder aus dem Tuch zu nehmen, öffnet ihr den Knoten und löst die Bindung wieder. Oder ihr schlüpft einfach aus den Schulterträgern heraus. 

 

 

Please reload

LETZTE EINTRÄGE 

Wie binde ich ein Tragetuch?

May 1, 2018

1/10
Please reload

KATEGORIE
Please reload

ARCHIV
Please reload

Vero Jack - international fashionmodel based in Munich & Hamburg. Travelblog and Modelblog