Unser erster Monat

Schon ist er rum, der erste Monat mit unserem neuen Familienmitglied.

Wow, was für eine Umstellung. An sein neues Leben muss man sich erstmal gewöhnen.

Die absolute Entschleunigung, die plötzliche große Verantwortung die man für dieses kleine Wesen trägt. Die Unsicherheit, die Freude, das Glück und die Tränen die einen in den ersten Wochen begleiten.

Nun habe auch ich das Gefühl kennen gelernt, von dem was wirklich wichtig ist im Leben.

Dennoch begleitet mich trotzdem noch manchmal der Gedanke an mein altes, vermeintlich unbekümmertes Leben. Missen möchte ich den Kleinen aber keinesfalls mehr.

 

So abgedroschen es vielleicht klingen mag, aber man sollte sich immer wieder bewusst machen, dass diese Zeit nur ein kurzer Abschnitt im Leben sein wird. Schon bald gehen die "Kleinen" ihren eigenen Weg und wir werden dieser intensiven Anfangszeit nach sehnen. 

 

Wie erging es mir im ersten Monat?

 

Alle wollten ihn kennen lernen, doch ich hatte ihn selbst noch nicht mal richtig kennen gelernt und war damit etwas überfordert. Ich war müde und teilweise gestresst von dem Trubel um mich rum. Alle hatten sich so gefreut, aber ich selbst konnte diese Freude der anderen noch nicht wirklich genießen. Mittlerweile ist das anders. Ich habe ein Gespür für meinen Kleinen entwickelt und bin selbstsichrerer geworden.

 

Ich unternehme wieder kleinere Aktivitäten und es ist schön, dass mein Sohn daran teil haben kann. Anfangs war daran natürlich noch garnicht zu denken. Mit einem Neugeborenen verbringt man die ersten 2-3 Wochen sehr sehr viel Zeit zuhause. 

 

Wie sieht es aktuell mit meinem Job aus?

 

Als Selbstständige ist es meistens schwierig sich längere Auszeiten zu nehmen.

Ein paar Agenturen fragen bereits nach und die Kollektion von CocoVero macht sich auch nicht von allein. Zum Modeln fühle ich mich körperlich noch nicht bereit, zumal der Kleine voll gestillt wird und ich es einfach noch zu früh finde, ihn einen ganzen Tag abzugeben und mit der Flasche zu füttern.

Im Büro war ich bereits zwei mal für ein paar Stunden. Das hat auch ganz gut geklappt, auch wenn es dennoch anstrengend ist, da man mit Baby auf dem Arm einfach nicht komplett bei der Sache ist. Außerdem merke ich auch, dass selbst so ein paar Stunden Arbeit immer noch anstrengend für mich sind. 

Es ist sehr hilfreich hier eine verständnisvolle Kollegin und Partner an seiner Seite zu haben, wie ich es von Glück sagen kann.

Ich mache mir keinen Druck und versuche alles so gut es geht unter einen Hut zu bringen und gehe einfach nach meinem Gefühl.

Was passiert im ersten Monat?

 

Ich habe oft das Gefühl, dass viele Muttis Dinge beschönigen. Ihr Baby würde durchschlafen, oder bereits allein im Bettchen schlafen sind nur zwei Beispiele. Doch eines habe ich bereits im ersten Monat gelernt. Alles ist nur eine Phase und es werden jedem bessere und schlechtere Phasen begegnen. Was in der einen Woche noch toll läuft, kann in der nächsten schon ganz anders aussehen. Ausserdem sind alle Babys unterschiedlich weit von ihrer Entwicklung. Deswegen sind diese Phasen auch oft verschoben. Ich lasse mich also nicht mehr davon verunsichern, was in Ratgebern steht oder was andere Mütter erzählen. Natürlich ist bei jedem Baby ein gewisses Grundgemüt vorhanden, aber letztendlich hat jeder mehr oder weniger stark mit Schüben oder anderen Wehwehchen zu kämpfen. Es ist so schade, dass man sich schnell unter Druck setzen lässt. Mir graut es jetzt schon vor den "Vergleichsmüttern", wenn der Kleine dann mal in die Kita oder den Kindergarten geht ;-P 

 

  • Das erste Lächeln. Mir sind wirklich die Tränen über die Wange gekullert. In diesem Moment  bekommt man so viel zurück und merkt zum ersten Mal wie bewusst der Kleine dich schon wahrnimmt.

 

  • Das Nachahmen von Gesichtern und Geräuschen. Noch etwas unbeholfen beobachtet er haarscharf und versucht Gesichtsausdrücke nachzuahmen und dabei verschiedene Geräusche zu machen.

 

  • Fixieren und Bewusstes anschauen. Zwar ist die Entwicklung der Augen noch nicht abgeschlossen, doch Gegenstände und Gesichter in einem Abstand von etwa 20 cm können Babys sehr gut für kurze Zeit fixieren.

 

Bei Mobiles sollte man daher auch auf starke Kontraste achten. Neugeborene bevorzugen z. B. rot-schwarze oder schwarz-weiße Muster. Vermutlich können sie die besonders gut sehen, schließlich ist ihr Sehvermögen noch nicht voll entwickelt.

Wir haben Beispielsweise dieses von Hans Natur.

Viel Herumtragen ist angesagt. Der Kleine sucht die Nähe und lässt sich nur schwer ablegen. Diese Nähe sollte man den Babys auch geben. Gerüchte über das Verwöhnen sollte man zu diesem Zeitpunkt wirklich ausblenden. Am besten hilft uns hier ein Tragetuch. Mit etwas Übung ist das auch ganz fix gebunden. Auch in die Manduca mit Neugeborenen Einsatz passt er schon rein. Diese ist schneller anzulegen, aber auch etwas massiver als das leichte Tuch. Geschmackssache...

*Gesponserte Produkte von Manduca.

 

 

 

 

 

Unseren ersten Wachstumsschub haben wir hinter uns. Man fühlt sich so hilflos und der Kleine tut einem unendlich leid weil man ihm nicht helfen kann.

Man probiert einiges aus um den Kleinen zu beruhigen, jedoch sollte man hier auch nicht zu viel wechseln um sein Baby nicht komplett durcheinander zu bringen und noch mehr Unruhe zu stiften.

Das Wichtigste ist immer selbst Ruhe aus zu strahlen, da Babys extrem feinfühlig sind und die Anspannung spüren können. Leichter gesagt als getan ;-)

 

Babys lieben Rituale. So wirkt beim Wickeln beispielsweise die Melodie einer Spieluhr beruhigend und ist neben dem Anziehen des Schlafanzugs unser kleines Zubettgeh Ritual.

Unsere Bio-Baumwolle Sternchen Spieluhr ebenfalls von Hans Natur gibt es hier.

*Gesponserte Produkte von Hans Natur.

Danach pucken wir ihn in seinem Beistellbettchen zum schlafen immer ein, damit er sich nicht mehr wachzappelt. Anfangs waren wir sehr unsicher mit dem pucken, da es wie eine Zwangsjacke wirkt. Aber nach mehrmaligem Probieren hilft es dem Kleinen extrem zur Ruhe zu kommen.

 

Was sind eure Schlaftipps? Gibt es Rituale oder feste zubettgeh Zeiten? Ab wann habt ihr diese eingeführt?

Ich bin gespannt auf eure Nachrichten!

 

 

Please reload

LETZTE EINTRÄGE 

Wie binde ich ein Tragetuch?

May 1, 2018

1/10
Please reload

KATEGORIE
Please reload

ARCHIV
Please reload

Vero Jack - international fashionmodel based in Munich & Hamburg. Travelblog and Modelblog