Reiseblog: HEIRATEN IN LAS VEGAS!

 

Vivaaa las Vegas!

 

Im Zuge des "Viva Las Vegas"-Rockabilly Weekends flogen wir über Philadelphia mit American Airlines nach Las Vegas.

Was für ein Flug...super anstrengend und absolut geschlaucht landeten wir in Las Vegas.

Doch bereits nach den ersten Eindrücken der Flughafenhalle kam unsere Energie zurück. Bereits hier merkt man, um was es geht. Spielautomaten überall!

Alles ist riesig und blinkt. Hier schläft offensichtlich niemand. Ansteckend!

 

Viele fliegen auch nach LA, um dann mit einem Mietauto nach Vegas zu fahren. Was man aber deutlich unterschätzt ist die vierstündige Autofahrt nach einem 12 Stunden Flug!

 

Mit einer Stretch-Limo fuhren wir vom Flughafen Vegas zu unserm Hotel. Limousinen kosten nicht recht viel mehr als reguläre Taxen. Von daher kann es sich schon mal lohnen.

 

Unser Hotel war das Encore welches mit dem Wynn direkt verbunden ist

 

Der Wynn-Komplex wurde von Steve Wynn im April 2005 eröffnet und war mit 2,7 Milliarden US-Dollar Baukosten das teuerste Hotel der Welt und das höchste Kasino-Hotel in Las Vegas.

Mittlerweile ist es mit seinen 50 Stockwerken "nur" noch das vierthöchste in der Spielmetropole. 

Das Encore wurde im Dezember 2008 eröffnet und sieht fast genauso aus wie sein Schwesterhotel.

Steve Wynn eröffnete unter anderem das Treasure Island, im Jahr 1989 das Mirage sowie 1998 das Bellagio. Im Jahr 1999 kaufte er das Mirage Resorts, welches er ein Jahr später für 6,6 Milliarden Dollar an die MGM Hotelkette weiterverkaufte.

 

Hotels

 

Warum haben wir uns für das Encore entschieden?

 

Es gibt hier wirklich wahnsinnig viele, spektakuläre Hotels zu erschwinglichen Preisen.

 

Was waren also die Kriterien?

 

1. Lage 

2. Angebot

3. Komfort

4. Casino

 

Das Wynn & Encore beinhaltet z.B den äußerst angesagten Nightclub "XS". Hier treten regelmäßig bekannte DJs wie David Guetta, Dimitri Vegas oder Kygo auf.

Auch im Beachclub "Surrender" ist ständig etwas geboten.

Man muss jedoch bedenken, dass der Eintritt und "Daybeds" in den BeachClubs sowie die Tischreservierungen in den Nightclubs  allgemein relativ teuer sind.

 

Auch die Casinos im "Wynn" & "Encore" sind zwei von der teuren Sorte. Einsätze hauptsächlich ab 10$ übersteigen schnell mal das Budget. Da macht es schon mehr Spaß etwas länger mit niedrigeren Einsätzen zu spielen.

Getränke sind während des Spielens grundsätzlich überall umsonst.

Casinos in denen wir vorzugsweise spielten, waren das "NewYork NewYork", "Caesars Palace" (ihr kennt das Hotel aus dem Film "Hangover") "Flamingo", "Treasure Island" und "Planet Hollywood". Hier gelten Einsätze ab 1$ als normal.

 

Enttäuscht waren wir vom Hauseignen Restaurant "Andreas". Ausgesprochen teuer, aber nichts besonderes für den Preis. Man blickt jedoch auf die Poollandschaft des Surrender Beach Clubs.

 

Empfehlen können wir neben dem "Wynn" & "Encore" folgende Hotels:

 

  • "Mandalay Bay

Sehr gutes Preis-Leistungs Verhältnis!

Das Hotel befindet sich ganz am Anfang, im Süden des Las Vegas Boulevard. Ganz im Norden des Strips liegt z.B. das Wynn & Encore.

Das Mandalay Bay ist etwas günstiger als die meisten großen Bunker. 

Im "Morea Beach Club" geht hier auch immer richtig die Post ab. 

 

  • "Aria"

Eines der neueren Hotels mitten am Strip. Sehr hochwertig und modern. Man spürt hier nicht das Flair wie z.B. im "Ceasars Palace" oder "Belaggio" aber dafür den Luxus unserer Generation.

 

  • Einige der "Big Player" 

- Venetian

- Bellagio

- Ceasars Palace

- MGM Grand

- The Cosmopolitan

 

Man munkelt ja, es würde Sauerstoff in die Casinos gepumpt, damit die Leute nicht schlafen und immer weiter spielen. Tatsächlich gibt es mehrere Stationen, an denen man sich unter Sauerstoffgeräte legen oder Sauerstoff Liquids kaufen kann..! Aufgrund unseres massiven Jetlags haben wir es tatsächlich ausprobiert. Wir sind uns aber nicht so ganz sicher, ob es uns wirklich wieder auf Touren gebracht hat ;-)

 

Heiraten in Las Vegas

 

Unsere Hochzeitsoutfits kauften wir tatsächlich auf dem "Viva Las Vegas" Rockabilly Festival, auf das ich weiter unten noch näher eingehen werde. 

Auf einem Vintage Flohmarkt gab es originale Kleidung aus den 20er - 70er Jahren zu erschwinglichen Preisen.

 

 

Nach der Trauung durch "Elvis" himself, in der "Graceland Chapel" fuhren wir mit der Limousine nach Old Vegas um mit unseren Trauzeugen gemeinsam anzustoßen.

1905 gegründet,  ist Old Vegas ein historisches Zentrum mit originalen Spielcasinos. Wer dem Trubel und massiven Gebäuden vom Strip einmal entfliehen möchte, ist hier genau richtig. Absolutes Highlight mit Kultstatus ist natürlich das "Golden Nugget".

In jedem Fall das Casino.

Wer den Luxus der Zimmer von den Hotels wie "Encore" oder "Venetian" gewöhnt ist, wird sich hier jedoch umschauen.

 

In Las Vegas gibt es einige "Chapels" in denen man heiraten kann.  Wir haben uns für die "Graceland Chapel" entschieden:

 

https://www.gracelandchapel.com

 

Optisch, als auch vom Angebot her hat uns diese kleine Kirche am meisten zugesagt.

 

Es gibt diverse Optionen die man Wählen kann.

 

Wir wollten unser Eheversprechen erneuern und mussten dazu keine Vorbereitungen im Vorfeld treffen.

Somit suchten wir uns das "Elvis Renewal Package" aus.

 

Wenn man sich tatsächlich offiziell trauen lassen möchte, sollte man sich genau darüber informieren welche Unterlagen benötigt werden, um dort eine in Deutschland anerkannte Hochzeit vollziehen zu können.

 

Das "Elvis Renewal Package" für 199 Dollar

 

  • Elvis führt die Braut zum Altar

  • Elvis singt zwei Lieder deiner Wahl

  • Blumenstrauß und Ansteckblumen, auch für die Trauzeugen

  • Kopie von Elvis und Priscilla's Hochzeitsurkunde

  • Professioneller Fotograf  (die Bilder werden separat verkauft)

  • Hinzu kommen noch Gebühren von 60 Dollar und Trinkgeld für den Fotografen von 20 Dollar 

 

Das "Viva Las Vegas" Rockabilly Festival

 

Jedes Jahr findet im "The Orleans Hotel" das legendäre "Viva Las Vegas" Rockabilly Festival statt.

Hier ist eine Menge geboten. Food Trucks, Burlesque Shows, PinUp Girls, CarShow, Tattoo Convention, sowie diverse Bands spielen auf den großen Bühnen.

Das Festival ist durch und durch authentisch und man fühlt sich durch Location und Besucher fast wie in eine andere Zeit zurück versetzt. Definitiv einen Besuch wert!

 

JGA planen lassen

 

Mein Mann hat seinen Junggesellenabschied damals in Las Vegas gefeiert. 

Er war schon einige male dort, was die Planung erleichtert hat.

Allerdings zog auch er ein Unternehmen zu rate um z.B. für Clubs oder angesagte Events Tische zu guten Kondition reservieren zu lassen.

Es gibt hier viele Anbieter, die deinen JGA  von hinten bis vorne durchplanen.

Bei Fragen dazu schreibt uns gerne eine Nachricht

 

Please reload

LETZTE EINTRÄGE 

Wie binde ich ein Tragetuch?

May 1, 2018

1/10
Please reload

KATEGORIE
Please reload

ARCHIV
Please reload

Vero Jack - international fashionmodel based in Munich & Hamburg. Travelblog and Modelblog