Schwangerschafts Update ssw30

 

Wir waren fleißig und haben angefangen das Baby Zimmer herzurichten. 

Ich freue mich, dass die Farbe Grau und Sternchenmuster gerade so IN sind. 

Da wir das Geschlecht nicht wissen möchten, ist das eine schöne Möglichkeit das Zimmer neutral einzurichten. Und sind wir mal ehrlich...nur weil ich weiß das ich ein Mädchen bekomme, würde ich doch auch nicht alles komplett in rosa machen, oder?

Natürlich wäre es bei dem ein oder anderen Teil schöner, wenn man das Geschlecht kennen würde und gezielter kaufen könnte. Aber gerade am Anfang braucht das Baby nicht viel und wir können immer noch nach der Geburt mit geschlechtsabgestimmten Einkäufen loslegen. 

 

Ein Tipp von mir ist, alle Möbel so zu kaufen, dass man sie lange genug benutzen kann. Vieles wächst mit. So ist z.B. ein Bett das man je nach Alter umbauen kann sinnvoll. 

Auch viele Hochstühle bieten die Möglichkeit vom Neugeborenen bis zum Kleinkind mit zu wachsen. Es gibt hier verschiedene Aufsätze die je nach Alter getauscht werden können.

 

 

Was haben wir gekauft?

 

Maxicosy

Dieser schneidet seit Jahren sehr gut bei der Stiftung Warentest ab. Also nach wie vor eine gute Wahl!

Es gibt verschiedenen Modelle. Am besten lässt man sich in einem Fachgeschäft beraten, welches Model das geeignetste wäre.

 

Kinderwagen

Der Preis-Leistungs-Testsieger in diesem Jahr ist der Kinderwagen von ABC Design.

Er sieht nicht nur gut aus und ist dazu noch kostengünstig, sondern kann richtig viel.

Wir haben uns in einem Fachgeschäft beraten lassen und müssen ehrlich sagen, dass wir den Hype um Bagaboo oder Joolz nicht nachvollziehen können. Letzendlich muss jeder selber wissen, wie er was macht und warum. Das ist auch absolut ok. Aber ich persönlich verstehe nicht, warum man sich einen überteuerten Kinderwagen kauft der bei Warentest durchfällt, eine viel zu tiefe Wanne hat und nicht mal mehr kann als andere Kinderwagen...im Gegenteil....

Man sollte sich hier also gut informieren.

Die Kinderwägen von Harman sind auch sehr gut, allerdings optisch nicht ganz unser Ding und etwas teurer als der ABC Design.

 

Wichtige Entscheidungskriterien waren für uns:

  • Leichtigkeit

  • Wendbarkeit

  • Preis

  • Größe

  • Höhe der Wanne

  • Nachhaltige Verarbeitung und Materialien

  • Design

 

Babybett

Unser Babybett ist z.B. von Schardt. Sehr hübsch und hochwertig. Das Bett kann mitwachsen und die Gitterstäbe können später entsprechend herausgenommen werden.

 

Was ich leider erst etwas später entdeckt habe ist, dass man sich bei Bellybutton die Bettwäsche vom Kinderbett personalisieren lassen kann. Das finde ich sehr süß.

Das Bett mit Sternchenmuster sieht meinen ansonsten relativ ähnlich:

 

 

 

Wickeltisch

Es empfiehlt sich eine Kommode mit separater Wickelauflage zu nehmen. Man wird das Baby ohnehin überall wickeln und die Wickelkommode nicht umbedingt allzulange brauchen. Mit der separaten Auflage kann man die Kommode also später auch noch weiter benutzen.

Es gibt z.B. viele Auflagen für Ikea Kommoden, was ich echt praktisch finde.

 

Tragetuch

Beim Thema Tragetuch sind wir leider noch nicht weiter gekommen. Wir möchten das Baby eigentlich mehr im Tragetuch tragen, als im Kinderwagen umherschiebend. Einfach weil wir das um einiges praktischer finden. 

In der Auswahl stehen:

  • Manduca

  • Ergobaby

  • Bondolino

 

Angeblich sind Manduca und Ergobaby vergleichbar und es sei Gefühlssache welcher einem besser zusagen würde. Allerdings sind beide trotz dem Neugeborenen Einsatz nur bedingt für Neugeborene geeignet.

Besser wäre hier der Bondolino. Allerdings ist dieser nicht ganz so leicht anzuschnallen wie die beiden Anderen. 

Ein richtiges Tragetuch wäre optimal, allerdings sollte man hier genau wissen wie man das Tuch binden muss...ich bin mir noch nicht sicher, ob ich dafür nicht einfach zu faul bin...

 

Bei Bellybutton gibt es die Manduca übrigens  auch in einem hübscheren Design:

 

 

 

Momentane Beschwerden?

 

Meine Schmerzen auf der rechten Seite unterhalb der Rippen, sind leider immer noch nicht weg.

Darüber habe ich meinem letzten Blogpost berichtet.

 

Ich war zwei mal bei einer Osteopathin, die mir aber nicht wirklich weiter helfen konnte. 

Erste Diagnose, mein Brustkorb wäre zu klein und das Baby hätte keinen Platz.

Zweite Diagnose, die Verspannung in meinem Brustkorb kommt von einem Draht den ich im Kiefer trage, daher kann sich alles nicht richtig entspannen und ausdehnen.

Hmm... irgendwie befriedigen mich diese Aussagen nur bedingt.  

Es ist wirklich nervig nicht richtig sitzen oder liegen zu können, ohne dass es schmerzt wie 100 Messerstiche. 

Angeblich soll das ganze aber nachlassen, sobald das Kind noch etwas mehr nach unten sackt.

 

Aktuell kann ich mir kaum vorstellen, dass mein Bauch nochmal so richtig anziehen wird. Ich finde die jetzige Größe reicht vollkommen ;-)

Bei der Hitze merke ich natürlich extrem das Treppensteigen oder andere Aktivitäten.

Ich schnaufe wie ein Walross. Aber irgendwie find ich das schon etwas lustig.

 

Die Gewichtszunahme

 

Ich bin nun in der 30 SSW und habe ca. 11 Kilo zugenommen. 

Mit der Gewichtszunahme habe ich nicht so zu kämpfen. Ich esse viele Dinge die ich mir vorher aufgrund des Modelns verboten habe und genieße es umso mehr, jetzt einfach alles zu essen. Es geht dabei nicht um willkürliches reinstopfen, denn das wäre unklug, weil man sich erstens nicht gerade wohler fühlt und es zweitens alles andere als Gesund ist, aber ich gönne mir viele Dinge die ich eben vorher gemieden habe.

Vor allem Kohlehydrate und Süßigkeit stehen bei mir nicht mehr auf der "DON´T"-Liste und das ist gerade echt schön.

Um mich trotzdem etwas fit zu halten (zumindest so gut es geht...denn ich persönlich kann mir nicht vorstellen zu joggen oder sonst irgendwelche super anstrengenden sportlichen Aktivitäten zu machen) "tobe" ich mich momentan regelmäßig beim Yoga aus. 

Ich hätte mir vorher auch nicht gedacht, dass ich mal Yoga mache. Ich fand das immer super langweilig. Aber jetzt in der Schwangerschaft ist es eigentlich genau das richtige für mich.

Das Bindegewebe wird etwas weicher und alles ist eben nicht mehr ganz so straff. Das ist zugegeben das einzige was mich etwas stört. Aber auch darüber kann ich hinweg sehen, da es eben einfach normal ist und nicht der Dauerzustand sein wird.

Wassereinlagerungen habe ich nicht und ich hoffe, dass diese auch nicht noch kommen werden.

 

 

 

Was mich gerade beschäftigt...

 

Ich weiß nicht warum, aber ich mache mir aktuell zu viele Gedanken darüber, wie das Kind in meinem Bauch liegt.

Es gibt im Grunde genommen 3 Möglichkeiten.

  • Das Kind liegt mit dem Kopf nach oben "Steißlage" oder "Beckenendlage".

  • Das Kind liegt mit dem Kopf nach unten "Scheitellage" und das Gesicht ist nach vorne gedreht "Sternengucker"

  • Das Kind liegt mit dem Kopf nach unten "Scheitellage" und das Gesicht ist nach hinten gedreht. Das wäre optimal für eine Geburt.

Kinder in Steißlagen werden in den meisten Fällen per Kaiserschnitt geholt. 

Sterngucker Geburten sind möglich, aber komplizierter. Auch hier kann es im Verlauf noch zu einem Kaiserschnitt kommen.

Natürlich wünscht sich jeder eine normale Geburt in der das Baby optimal liegt.

 

Ich möchte mir eigentlich garnicht zu viel Gedanken darüber machen und alles auf mich zukommen lassen. Ich möchte entspannt bleiben und an einen reibungslosen Verlauf glauben.

Allerdings ist das oft garnicht so einfach.

Man wird mit Informationen gefüttert die man überhaupt nicht hören will. Sie sind teilweise überflüssig und helfen einem nicht im Geringsten weiter.

Ich finde es einfach oft unangebracht, wenn andere Mamis werdenden Müttern so unschöne Dinge erzählen.

Bei mir persönlich schürt das jedenfalls unnötig Angst und ich möchte mit Vertrauen und Unvoreingenommenheit in die Geburt gehen.

Sicher gibt es einige Dinge die mich interessieren und die ich auch gerne wissen möchte, aber ich frage hier schon gezielt nach und alle Informationen rundherum, welche nicht zu einem guten Gefühl beitragen, kann man sich wirklich sparen.

Darüber denkt sicher auch jeder anders, aber das ist lediglich meine persönliche Ansicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

LETZTE EINTRÄGE 

Wie binde ich ein Tragetuch?

May 1, 2018

1/10
Please reload

KATEGORIE
Please reload

ARCHIV
Please reload

Vero Jack - international fashionmodel based in Munich & Hamburg. Travelblog and Modelblog